studium-zu-verschenken.de
StudentenStudium mit Stipendium

Alles zum Thema Stipendien

Ein Studium zu finanzieren ist nicht billig und wenn man nicht das Glück hat, dass die Eltern finanzielle Untertützung leisten können, muss man sich schon ein paar Gedanken um die Finanzierung machen. Bafög zu beantragen ist eine Möglichkeit. Bafög soll jedem jungen Menschen ein Studium ermöglichen, um die Chancengleichheit herzustellen. Ein Stipendium ist allerdings die beste Möglichkeit um das Studium zu finanzieren, denn anders als beim Bafög muss ein Stipendium nicht zurückgezahlt werden. Ein Stipendium ist allerdings nicht leicht zu bekommen, Tipp: Gutscheine für Studenten. Ein insgesamt positiver Eindruck im Lebenslauf und die finanzielle Situation sind hier ausschlaggebend, ob man für eine Förderung in Frage kommt oder nicht.

Der Verein für akademische Bildung macht es sich zur Aufgabe, Studierenden ein Studium ohne finanzielle Hürden zu ermöglichen. Mit der einzigartigen Initiative "Studium zu verschenken", werden die Interessen der Wirtschaft mit denen der Studierenden verbunden.

Unternehmen, die Bildung unterstützen möchten, können dies aktiv tun, indem sie mit einer kleinen Spende, ganze Studiengänge finanzieren. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Die Summe machts.

Umso mehr Firmen sich bei "Studium zu verschenken" engagieren, desto mehr Studierende können sorgenfrei einen Abschluss machen. Das Stipendium ist dabei an eine einzige Vorraussetzung gekoppelt:

Die Motivation des Studierenden.

Das Motto ist: "Bildung für alle"! Es werden alle deutschen Studierenden aller Fachrichtungen an allen Hochschulen im In- und Ausland gefördert, sowie ausländische Studierende, die an einer deutschen Hochschule ein Vollzeitstudium absolvieren.

Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt unkonventionell: Die eingereichten Motivationsschreiben werden von Kommilitonen bewertet. Diese werden selbsverständlich anonym vorgenommen. Der Studierende mit der besten Bewertung erhält das Stipendium. Die bisherige Leistung und der Lebenslauf spielen keine Rolle! Somit hat jeder Studierende exakt die gleichen Chancen.